Anna Hager: 90 Jahre mit viel Lebensfreude

Anna Hager: 90 Jahre mit viel Lebensfreude

Freute sich über den Besuch von Bürgermeisterin Hedi Wechner zu ihrem 90er: Anna Hager, die auf ein ereignisreiches Leben zurückblicken kann. (Foto Stadtgemeinde Wörgl)

Die Lebensfreude kann man Anna Hager nicht absprechen. Warum auch? 90 Jahre sind für sie nämlich noch lange kein Grund, untätig zu bleiben. Denn ihre Lebensmaxime lautete stets, immer ein Ziel vor Augen zu haben und dieses nie aus den Augen zu lassen. Erstaunlich ist auch die Tatsache, dass Anna Hager die erste weibliche Metzgerin in Tirol war. „Der Grund dafür war ein einfacher. Die Männer waren alle im Krieg, da musste jemand schließlich die notwendigen Arbeiten Zuhause übernehmen. Und so habe ich diese Ausbildung eben gemacht“, weiß Hager, die sich für keine Arbeiten zu schade war. „Was zu tun war, war eben zu tun“, so Hager weiter, die so „nebenbei“ auch eine Familie zu versorgen hatte. Auf die ist sie übrigens sehr stolz. Drei Kinder, vier Enkel und 6 Urenkel sind mittlerweile daraus hervorgegangen. Anna Hager hat sich übrigens nicht nur um ihre Familie gekümmert. Lange Zeit buk sie nämlich auch für die Kinder der Nachbarschaft vor der Weihnachtszeit regelmäßig Weihnachtskekse, die von allen gerne genascht wurden. Jetzt kann sie das leider nicht mehr tun. Zu ihrem Bedauern. Denn ihr Backrohr hat vor einiger Zeit den sprichwörtlichen Geist aufgegeben. Und es wäre auch ein bisschen zu anstrengend. Bürgermeisterin Hedi Wechner jedenfalls zeigte sich beeindruckt von der Vitalität, die Anna Hager beim Besuch an den Tag legte. Und wünschte Anna Hager noch viele gesunde und unbeschwerte Jahre. Dem bleibt nichts hinzuzufügen.