Ein freiwilliges Jahr bei der Volkshilfe

Ein freiwilliges Jahr bei der Volkshilfe

Ein kleines Gastgeschenk, in Form von Gutscheinen von Vizebürgermeister Mario Wiechenthaler (rechts) zur Freude von Viviane und dem Leiter der Volkshilfe Wörgl Oliver Rodlmayr (Mitte).  

Bereits seit 10 Jahren absolvieren junge Erwachsene bei der Volkshilfe Wörgl ein einjähriges soziales Jahr. Ermöglicht wird dies durch den „Europäischen Freiwilligendienst“ (EFD) und Erasmus+. Seit Anfang September befindet sich nun die 18- jährige Maturantin Viviane le Bras aus der Nähe von Brest/Frankreich in Wörgl. Sie wird in ihrem Freiwilligenjahr beim Projekt BETA der Volkshilfe, bei der Vorbereitung von Jugendlichen mit besonderen Förderbedarf für das Berufsleben assistieren. „Ich bin das erste Mal in Tirol und mich begeistern die Berge, da ich das Meer gewohnt bin“, erzählt sie. In diesem Jahr orientiert sich die junge Französin nun, welches Studium sie absolvieren will. Bei ihrem „Antrittsbesuch“ in der Stadtgemeinde Wörgl erhielt sie von Vizebürgermeister Mario Wiechenthaler „Wörgl- Gutscheine“ als kleines Gastgeschenk überreicht. Wiechenthaler sprach in diesem Rahmen, dem Leiter der Volkshilfe Wörgl, Oliver Rodlmayr mit folgenden Worten seinen Dank aus: „Danke an die Volkshilfe, für all die Projekte die unseren Jugendlichen für ihren Lebensweg zugutekommen.“

(Fotos & Text © Stadt Wörgl/ Hubert Berger)