Elisabeth Cerwenka für „Österreicherin des Jahres“ nominiert

Elisabeth Cerwenka für „Österreicherin des Jahres“ nominiert

Ist unermüdlich für ihr Hilfsprojekt „Grenzenlos helfen“ im Einsatz: Elisabeth Cerwenka anlässlich einer Benefizgala in Wörgl (Foto © Stadtgemeinde Wörgl)

Die österreichische Tageszeitung „Die Presse“ hat in der Kategorie „Humanitäres Engagement“ die Wörglerin Elisabeth Cerwenka für die Auszeichnung „Österreicherin des Jahres“ nominiert.

Cerwenka hat mit ihrer Initiative „Grenzenlos helfen“ in Ghana bisher schier Unmögliches geschafft. Aufgrund ihres Einsatzes ist es ihr unter anderem auch gelungen, in der Provinz Ntronang eine Krankenstation und eine Schule zu errichten. Die Stadtgemeinde Wörgl gratuliert Elisabeth Cerwenka für diese große Auszeichnung. Denn alleine schon eine Nominierung in dieser Kategorie ist eine ganz große Wertschätzung ihres sozialen Werkens.

Sie können übrigens mitentscheiden, wer am 21. Oktober den begehrten Preis überreicht bekommt. Bis zum 4. Oktober haben Sie noch die Möglichkeit, für Elisabeth Cerwenka unter DiePresse.com/austria20 ihre Stimme zu geben.

www.DiePresse.com/austria20