Film-Event als Zeichen des friedlichen Zusammenlebens

Flyer

komm!unity lädt am 16. Mai zur Prämiere des Dokumentarfilms „All of us“ in die ZONE Wörgl

Der 16. Mai wurde von der UNO zum Internationalen Tag des Zusammenlebens in Frieden ausgerufen. Zum fünfjährigen Bestehen dieses Gedenktages wurde der Dokumentarfilm „All of us“ gedreht, der am 16. Mai 2022 weltweit seine Uraufführung hat. Der Verein komm!unity lädt alle Interessierten zur Filmpremiere in die ZONE – Kultur.Leben.Wörgl ein.

Der Film zeichnet die Reise verschiedener Menschen aus mehreren Kontinenten nach, die in einer Welt starker Spannungen bewusst auf andere zugehen, um ihr persönliches Trauma vergangener Konflikte und Religionskriege zu überwinden. „All of us“ lässt die Zuschauer*innen in diese neuen Realitäten eintauchen, wo sich Menschen trotz kultureller und religiöser Unterschiede bewusst für den Frieden entschieden haben.

Die Botschaft des Films steht ganz im Einklang mit dem Geist des UNO-Friedensgedenktages, der von allen Interessierten durch die Unterzeichnung der Allgemeinen Erklärung des Zusammenlebens in Frieden auch persönlich unterstützt werden kann - näheres dazu hier.

Erste Eindrücke zum Film gibt es hier im Trailer in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Mehr Informationen zum Internationalen Tag des Zusammenlebens in Frieden gibt es hier.

 

Was: Prämiere des Dokumentarfilms „All of us“

Wann: 16. Mai 2022, 19:30 Uhr

Wo: ZONE – Kultur.Leben.Wörgl, Brixentalerstraße , 6300 Wörgl

 

 

Links:

http://www.youtube.com/watch?v=tZbx7SyllPQ

https://16mai.org

https://16mai.org/declaration_de

Foto / Text: komm!unity

Veröffentlicht: 26.04.2022