Lebenswertes Wohnen in Wörgl

Lebenswertes Wohnen in Wörgl

Die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft Alpenländische hat Anfang Juni eine Wohnanlage mit insgesamt 14 Wohneinheiten an die Bewohnerinnen und Bewohner übergeben.

Von einem "gelungenen Projekt" sprach DI Markus Lechleitner, Geschäftsführer Alpenländische, im Rahmen der Übergabefeier in der Salzburgerstraße. "Unser Ziel war es, leistbaren und nachaltigen Wohnraum zu schaffen - das ist uns gemeinsam mit den Entscheidungsträgern sehr gut gelungen", erklärte Lechleitner der sich außerdem bei den ausführenden Firmen für den reibungsfreien Bauverlauf bedankte. "Wörgl ist eine Stadt in der es sich zu leben lohnt", betonte Bürgermeisterin Hedi Wechner im Rahmen ihrer Rede. "Kurze Wege und eine zuverlässige öffentliche Infrastruktur machen die Lebensgestaltung besonders attraktiv. In diesem Sinne wünsche ich den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern viel Freude mit ihren Wohnungen und heiße sie recht herzlich hier in Wörgl willkommen." Als Einstandsgeschenk überreichte Wechner die Fahne der Stadt Wörgl, damit sie bei offiziellen Feiertagen am Haus gehisst werden kann." Wenn wir Stadtwohnungen um 6,90 Euro pro Quadratmeter übergeben können, ist das für uns immer etwas ganz Besonderes", freute sich Lechleitner und machte weiter deutlich: "Gerne realisieren wir auch in Zukunft hier in Wörgl leistbaren Wohnraum im Sinne der nachhaltigen Stadtentwicklung." Neben 16 überdachten Parkplätzen verfügt die Anlage über einen geräumigen Radabstellraum. Zudem wird die Fassade noch begrünt.

Foto: Haberl