Mehr als Schilling-Euro-Tausch in Wörgl

Gewinnerfoto (v.l.n.r. zwei Mitarbeiterinnen des Euro-Info-Tour Teams, Publikums-Gewinnerin Sylvia Wölfel, Vize-Bürgermeister Hubert Aufschnaiter, OeNB Mitarbeiterin Manuela Gantioler-Sandsmark, Mitarbeiterin des Euro-Info-Tour Teams)

Mehr als Schilling-Euro-Tausch in Wörgl
Bei seinem Halt im Tiroler Wörgl direkt vor dem City Center war der Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) gut besucht. Und das nicht nur wegen dem gratis Schilling-Euro-Tausch. Von Vize-Bürgermeister bis Polizist wurden alle Besucherinnen und Besucher vom Euro-Info-Tour Team rund um den Euro informiert.
Von 9 bis 18 Uhr wurden rund um den Euro-Bus in der Bahnhofstraße 630 Kundenkontakte verzeichnet. Die Besucherinnen und Besucher konnten sich beim Euro-Info-Tour Team über verschiedene Themen rund um unsere Währung informieren. Zudem veranschaulicht die Euro-Info-Straße der OeNB Wissenswertes und Interessantes: Dazu zählen beispielsweise Informationen zur Preis- und Finanzmarktstabilität im Euroraum oder Tipps für einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld.
Besonders interessiert waren die Besucherinnen und Besucher in Wörgl an der Schulung zur Überprüfung einer echten Euro-Banknote anhand ihrer Sicherheitsmerkmale. Mit der Methode Fühlen – Sehen – Kippen kann man sich bei jeder Euro-Banknote in drei einfachen Schritten Gewissheit über ihre Echtheit verschaffen.
Die Sicherheitsmerkmale werden anhand der 50-Euro-Banknote der Europa-Serie erklärt, welche es auch in Form von Kippkarten zum Mitnehmen gibt. Auch ein Polizist nahm sich kurz Zeit, um sein Wissen aufzufrischen. „Wenn Bürgerinnen und Bürger glauben, Falschgeld zu besitzen, können sie dieses nicht nur in der Bank abgeben, sondern auch bei der Polizei. Im Endeffekt landet es aber immer bei den Experten der OeNB oder der Münze Österreich “, wusste dieser anzumerken. Ebenfalls reges Interesse zeigten die Handelsangestellten in der Umgebung des Euro-Bus. Aufmerksam lauschten 57 Angestellte den Euro-Bargeld-Schulungen des Euro-Info-Tour Teams.
Am Nachmittag kam sogar Vize-Bürgermeister Hubert Aufschnaiter zu Besuch zum Euro-Bus. Selbst habe er zwar nur mehr einzelne Schillingmünzen als Erinnerung zu Hause, trotzdem bedankte er sich persönlich für das kostenlose Service der OeNB und gratulierte der Publikumsgewinnerin Sylvia Wölfel zum gewonnen Euro-Münzset.
Mit Wörgl endet die Euro-Info-Tour in Tirol für dieses Jahr und der Euro-Bus reist weiter in das Bundesland Salzburg. Schilling-Bargeld kann das ganze Jahr über an den Kassen des Standorts OeNB West in Innsbruck kostenlos in Euro getauscht werden.

Foto/Text: ©OeNB