Mitteilung des Roten Kreuzes

Mitteilung des Roten Kreuzes

Bezirksstellen Kufstein-Kitzbühel: Team Österreich Tafeln geöffnet! Versorgung einkommensschwacher Familien gesichert!

"Verwenden statt verschwenden!" - auch in Zeiten des Coronavirus. Die Team Österreich Tafeln in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel bleiben weiterhin geöffnet. Die Hygienevorschriften wurden verschärft, damit ein sicherer Bezug möglich ist. Zusätzlich wird im Bezirk Kufstein ein Lieferservice angeboten, wenn die Tafel nicht selbst besucht werden kann.

Viele machen sich Sorgen, ob sie weiterhin Woche für Woche Lebensmittel durch die Team Österreich Tafel bekommen. Stefan Treffer vom Roten Kreuz Kufstein beruhigt: "Wir halten unsere Tafeln weiterhin offen. Neue Richtlinien ermöglichen einen sicheren Einkauf. Haushalte mit knappem Budget müssen speziell in diesen Zeiten unterstützt werden. Wir lassen keinen im Stich." Die MitarbeiterInnen sammeln weiterhin Woche für Woche Lebensmittel bei den Geschäften ein und verteilen diese an mehreren Standorten an Personen mit niedrigem Einkommen.

Sicheres abholen möglich

"Die Abholung der Lebensmittel wurde neu gestaltet, damit kein Ansteckungsrisiko für unsere Kunden und Mitarbeiter besteht. Die Hygienevorschriften waren bereits hoch, dennoch wurden sie erneut verschärft. Sicherheit geht vor" versichert Treffer. Tafel-Kunden aus der Risikogruppe (über 65 Jahre, Vorerkrankungen...) können im Bezirk Kufstein den Lieferservice in Anspruch nehmen. Dieser kann unter 0664/80144810 täglich von 7-21 bestellt werden.

Ausgabezeiten

An den Zeiten der Ausgabe ändert sich nichts. Die Tafeln in Kufstein, Wörgl und Kramsach sind jeden Samstag ab 18:30 geöffnet. Weiters geöffnet sind: Kitzbühel (Sa 15:30 - 17:00), St. Johann (Sa 18:00-19:00), Kössen (Sa 16:00 - 17:00), Brixental (Sa 17:00-18:00) und Pillerseetal (Sa 16:00-17:00).

Aufgrund der fortschreitenden Ereignisse bittet die Stadtgemeinde Wörgl, sich laufend auf der Homepage der Stadtgemeinde Wörgl unter www.woergl.at zu informieren.

Für die Stadtgemeinde Wörgl: Hedi Wechner