Stadtbühne Wörgl bereitet heißen Aufguss

Stadtbühne Wörgl bereitet heißen Aufguss

Gehen in ihren Rollen vollkommen auf: (v.l.) Die Darsteller Claus Egger (Dr. Walter Höfle), Emina Murselovic (Nadja Nicolic), Claus Moser (Großindustrielle Fritz Klausner), Soraya Horejs ("rechte Hand" Sabina Niemöller), Martin Jöchl (Alain Steinhammer "The Brain"). Foto © Wilhelm Maier (wma)

Trotz Corona ließ es sich die Stadtbühne Wörgl nicht nehmen, ein neues Stück zu interpretieren. In diesem wagen die fünf Bühnendarsteller dieses Mal einen Ausflug in die moderne Boulevardkomödie.

Aufguss, ein Stück des deutschen Theatermacher Renè Heinersdorff, ist ein Theaterstück in bester Boulevard-Tradition, geprägt von Verwechslungen und Verwirrungen. Denn ein gemütliches Wochenende im Wellness-Bereich eines 5-Sterne-Hotels sieht eigentlich anders aus. Fritz Klausner, ein erfolgreicher Industrieller und Selfmade-Man, möchte seiner Lebensgefährtin Nadja ein ganz besonderes Geschenk machen, was allerdings einige Überredungskünste erfordert. Im Gegensatz zu Dr. Walter Höfle, Chef einer florierenden Kinderklinik, der ein ganz besonderes Geschenk bekommen möchte, was diplomatisches Geschick und vor allem Diskretion erfordert. Zur Tarnung muss seine rechte Hand Sabina mit in dieses Hotel. Zwischen Sauna, Dampfbad und Sanarium kreuzen sich ihre Wege und so steigert sich mit jedem Aufguss die Zahl der Missverständnisse. Bis die Bademanteldiplomatie beinahe kollabiert und die Temperatur auf den Siedepunkt steigt.

Die Boulevardkomödie lebt vor allem von rasanten Wortwitzen und aktuellen Gags. Regie führt Claus Moser, der höchst selbst in die Rolle des Großindustriellen Fritz Klausner schlüpft. In der Rolle der langjährigen Lebenspartnerin Nadja Nicolic glänzt Emina Murselovic.

In weiteren Rollen:

Markus Egger - Leiter der Kinderstation Heiligenkreuzklinik

Soraya Horejs – Sabina Niemöller (rechte Hand des Leiters der Kinderstation)

Martin Jöchl – Alain Steinhammer

 

Die nächsten Termine:

Mi, 14. Oktober, 19 Uhr

Fr, 16. Oktober, 19 Uhr

Fr, 23. Oktober, 19 Uhr

So, 25. Oktober, 18 Uhr

Fr, 30. Oktober, 19 Uhr

Ort: Volkshaus Wörgl

Kartenreservierungen ab 17 Uhr unter 0677 611 234 50 möglich.

Text: Wilhelm Maier