Datum: 15. Juni 2018
Beginn: 18:00
Straße: KR Martin Pichler-Stra0e 21
Ort: VZ Komma Wörgl
Link: http://www.komma.at

"Die Geschichte vom Vogeljungen ist die abenteuerlichste, dich ich kenne. Weil sie wirklich passiert ist. Und zwar Tammi und mir. Und natürlich dem Vogeljungen. So nannten wir ihn, bevor wir wussten, dass er Salim heißt. Und dass er aus einem Land namens Syrien kommt und auf der Suche nach einem neuen Zuhause mit dem Boot übers Meer gefahren ist, bevor er direkt bei uns auf dem Spielplatz im alten verfallenen Boot Unterschlupf fand und unser Freund wurde."

Die Autorin Uticha Marmon beschreibt in ihrem Buch "Mein Freund Salim" die Geschichte der Flucht eines syrischen Jungen aus der Sicht von Kindern. Dieses Buch ist die Grundlage für das gleichnamige Theaterstück, zu dem die Schülerinnen und Schüler unter der Regie von Schulleiterin Veronika Schweinester das Drehbuch geschrieben haben und welches selbst inszeniert wurde. Auch Bühnenbild und Kostüme sind reine Eigenarbeit und das ganze Ensemble steckt sein ganzes Herzblut in diese Theateraufführung.

Zur Einleitung findet eine Lesung aus dem Buch statt, um das Publikum in die Thematik einzuführen. Im Anschluss führen die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule Wörgl das Theaterstück auf. Abgerundet und umrahmt wird die Veranstaltung durch ein Buffet, das von syrischen Köchen erstellt wird, sowie einer dazu passenden musikalischen Begleitung.

Altersempfehlung ab 8 Jahren